Deo gegen Deko-Geo

Noch so eine Mode: Geo-Grafik ohne Geo-Info. Als EU-Hund weiß ich doch, wo England und Spanien liegen. Also schnüffel ich nach einem geografischen Zusammenhang zu den Daten. Mehr Diesel im Norden? Mehr im Süden? Irgendein regionaler Einfluss? Was Auffälliges im deutschen Sprachraum? Oder im französischen? Mehr Berge = mehr Diesel? Mehr Winter = weniger Diesel?

Nee. Gar nix.

Quelle: Auto, Motor und Sport, Nr. 14/2008, Seite 66.

Merke! Der edelste Zweck einer Grafik: Zeige einen Zusammenhang. Den Du vermutest. Wenn Du dafür eine Landkarte nimmst, darf der Leser glauben, dass Du was Geografisches dabei gedacht hast.

Mein Deo gegen Deko-Geo wie immer: eine Grafische Tabelle. Gut ablesbar. Sortierbar. Keine Beschriftungsprobleme. Keine Legende. Nichts zu enträtseln. Wunderbar.

Redesign: ich.

2 Kommentare zu “Deo gegen Deko-Geo”

  1. Plissee meint:

    Das halte ich aber für Rückläufig denn das jetzt der Dieselpreis über dem Super Preis liegt, lognt sich ein Diesel PKW erst aber einer Jahres Laufleistung von über 25000 Kilometern im Jahr

  2. Hat noch keiner gesehen? meint:

    Das Beste ist doch: „Größter Dieselmarkt ist Deutschland“ – von wegen! Frankreich liegt knapp vor Deutschland, absolut gesehen. Da konnte wohl jemand nicht rechnen oder hat sich nicht die Mühe gemacht.